KRISTINA ENNING | HAUTSTRAFFUNG - MESOTHERAPIE ÄSTHETISCHE MEDIZIN MESOTHERAPIE Anti-Aging

Faltenbehandlung, Hautstraffung, Hautvitalisierung - Mesolift/Mesoglow

Diese Form der Mesotherapie dient der Hautstraffung und -vitalisierung in dem sie nicht nur den Feuchtigkeitsgehalt der Haut deutlich erhöht, sondern dem Alterungsprozess entgegenwirkt, durch eine Aktivierung der körpereigenen Reparaturmechanismen und den Neuaufbau der so wichtigen Fibroblasten fördert.

Durch den Einsatz individuell auf das jeweilige Erscheinungsbild der Haut abgestimmter Substanzen wie Hyaluronsäure sowie einer Kombination von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Aminosäuren und durchblutungsfördernden Wirkstoffen wird die Haut revitalisiert und neu aufgebaut. Müde, fahle Haut – wie sie bei oft bei Rauchern zu beobachten ist – wirkt frischer und das Gesamterscheinungsbild wirkt verjüngt und ebenmäßig.

In 14-tägigen Abständen werden 3 – 5 Behandlungen durchgeführt, das Resultat ist ein Lifting- sowie ein Glow-Effekt, der nach empfohlenen Auffrischungen dauerhaft und deutlich zu sehen ist.  

Die Behandlung kann in allen Hautbereichen durchgeführt werden, vorzugsweise im Gesicht, Dekolleté, am Hals sowie am Handrücken. Eine ideale Behandlungsmethode stellt die Kombination mit einem medizinischen Microneedling oder einer HES Behandlung dar. Wenn die Fältchen bereits ausgeprägter sind oder Volumenverschiebungen im Gesicht korrigiert werden müssen, wird die Behandlung mit der gezielten Gabe von Fillersubstanzen, Unterspritzung mit Hyaluronsäure kombiniert.

AUF EINEN BLICK

Anwendungsbereiche:

Faltenbehandlung, Hautstraffung, Hautvitalisierung

Behandlungsart:

minimal-invasiv, Oberflächliche Injektion

Behandlungsdauer:

ab 30 Minuten

Benötigte Sitzungen:

3 – 6 Sitzungen

Nachbehandlung:

ggf. Lichtschutz

Gesellschaftsfähig:

meist sofort, leichte Rötungen

Kosten pro Sitzung:

ab 190 €, je nach Behandlungskonzept

ERGÄNZENDE BEHANDLUNGEN

Bei der klassischen Mesotherapie handelt es sich um eine verbindende Behandlungsmethode aus Akupunktur, Arzneimittel- und Neuraltherapie. Sie kombiniert so die Heilwirkungen von Reizen an Reflex- und Akupunkturpunkten mit der Kraft bewährter medizinischer Wirkstoffe. Sie wird bei verschiedenen akuten und chronischen Erkrankungen aber auch in der ästhetischen Medizin eingesetzt. 

 

Durch diese einfache therapeutische Methode wird ein Medikament durch minimale Dosen über einen bestimmten Zeitraum lokal in die Haut oder oberflächlich unter die Haut injiziert. Somit gelangt der Wirkstoff möglichst nahe an den Ort der Beschwerden oder Schmerzen – ganz nach dem Leitgedanken des Erfinders der Mesotherapie, Dr. Michel Pistor: Wenig – Selten – Am richtigen Ort. 

 

Diese Therapieform wird seit 50 Jahren erfolgreich bei verschiedenen akuten und chronischen Erkrankungen und seit mehr als 25 Jahren auch in der ästhetischen Medizin angewandt und stetig weiterentwickelt. 

Die Mesotherapie ist ein schonendes minimal-invasives Verfahren, das dennoch natürliche und deutlich sichtbare wirkende Ergebnisse erzielt. Gegenüber den chirurgischen Verfahren ist sie nebenwirkungsärmer und nahezu schmerzfrei. Durch diese einfache therapeutische Methode wird ein Medikament durch minimale Dosen über einen bestimmten Zeitraum lokal in die Haut oder oberflächlich unter die Haut injiziert. Somit gelangt der Wirkstoff möglichst nahe an den Ort der Beschwerden oder Schmerzen.

 

 

Durch die direkte Einschleusung ausgewählter Wirkstoffe in die mittlere Hautschicht werden Haut und Bindegewebe direkt von innen heraus versorgt und ermöglichen ein breites Behandlungsspektrum bei Faltenbehandlung, Hautstraffung, Hautvitalisierung.

 

Nach einer Analyse der vorliegenden Strukturen (Hautqualität, Fettverteilung, Muskelaktivität, Durchblutungssituation des Gewebes) und einem kostenlosen Beratungsgespräch erarbeite ich gerne ein individuelles Behandlungskonzept für Sie, das ich Ihnen im Anschluss ausführlich erläutere.

Bei der Mesotherapie werden über einen bestimmten Zeitraum in regelmäßigen Abständen, Injektionen in die mittlere Hautschicht – aus dem griechischen kommend „meso“ –  verabreicht, die aus einer Mischung von niedrig dosierten schulmedizinischen Medikamenten,  aus Wirkstoffen der Naturheilkunde und der Orthomolekular Medizin bestehen. Die jeweilige Mischung kann je nach Diagnose und Indikation variieren und enthält u.a. Substanzen sind Elastin, Kollagen, Vitamine, Aminosäuren, Mineralien, Antioxidantien und Koenzyme sowie Hyaluronsäure. Die Bestandteile sind davon abhängig, welche Indikation zugrunde liegt.

Da es sich um eine schonende Therapieform handelt, ist die Mesotherapie eine sehr nebenwirkungsarme Behandlungsform. Wie bei jedem medizinischem bzw. naturheilkundlichem Wirkstoff kann es jedoch auch bei der verwendeten Injektionslösung zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen. Bei der lokalen niedrig dosierten und oberflächlichen Anwendung sind im Allgemeinen keine Auswirkungen auf den Gesamtorganismus zu erwarten.

Die lokal begrenzten Nebenwirkungen der Mesotherapie, wie kleine Blutergüsse und Rötungen, leichte Schwellungen und durch die Injektionstechnik ggf. hervorgerufenen diskrete Kratzspuren treten im Allgemeinen kurzzeitig und reversibel auf. Pigmentstörungen der Haut treten meist bei nicht Einhaltung der Behandlungsempfehlung und somit unerlaubte Sonnenexposition nach der Behandlung auf.

Nur Ärzte und Heilpraktiker dürfen die Mesotherapie anwenden Kosmetikerinnen ohne eine entsprechende Qualifizierung ist die Mesotherapie nicht erlaubt, Elektroperforation oder Ultraschall-einschleusungen sind nicht mit der Mesotherapie vergleichbar und dürfen auch nicht als solche bezeichnet werden.

 

https://www.mesotherapie.org

Prospekt Mesotherapie Ästhetik (LINK??)