KRISTINA ENNING | Medizinisches Microneedling ÄSTHETISCHE MEDIZIN MEDIZINISCHES
MICRO-NEEDLING
Anti-Aging

Medizinisches Micro-Needling / Kollageninduktionstherapie

Das Medizinische Micro-Needling auch als minimal-invasive perkutane Kollagen-Induktions-Therapie bezeichnet, ist eine Revolution bei der Narben-Behandlung sowie der schonende Hautstraffung und Hautverjüngung, ein Anti-Aging-Alles-Könner. Es ermöglicht ein jüngeres, frischeres Aussehen ohne Einsatz eines Skalpells.

 

Beim medizinischen Microneedling erfolgt die Behandlung mit einem elektronischen gesteuerten Handstück, dessen Behandlungskopf viele feine, sterile Micronadeln versehen sind. Ein spezielles Verfahren garantiert ein minimal-invasives Eindringen der Nadeln in die Haut mit bis zu 1300 Einstichen pro Minute.

AUF EINEN BLICK

Anwendungsbereiche:

Aknenarben, Narben, Hautrevitalisierung, Porenverfeinerung, Störende Gefäße

Behandlungsart:

minimal- invasiv

Behandlungsdauer:

30 – 60 Minuten

Benötigte Sitzungen:

3 – 6 Sitzungen alle 4 Wochen

Nachbehandlung:

Hautpflege, Lichtschutz

Gesellschaftsfähig:

sofort, bei tiefem Microneedling 2-5 Tage

Ergebnis:

Wirkungseintritt nach ca. 3-6 Monaten, langanhaltend

Kosten pro Sitzung:

ab 99 € – je nach Behandlungskonzept

ERGÄNZENDE BEHANDLUNGEN

Beim medizinischen Microneedling erfolgt die Behandlung mit einem elektronischen gesteuerten Handstück, dessen Behandlungskopf viele feine, sterile Micronadeln versehen sind. Ein spezielles Verfahren garantiert ein minimal-invasives Eindringen der Nadeln in die Haut mit bis zu 1300 Einstichen pro Minute. Die Eindringtiefe der Nadeln kann gezielt zwischen 0,1 bis 2,5 mm gesteuert und je nach Behandlungsareal und Indikation eingestellt werden.

 

Das Behandlungsverfahren beruht auf zwei Effekten. Zum einen werden durch die zahlreichen Einstiche tausende von Mikroverletzungen in die Haut gesetzt, welche die Elastin- und Kollageproduktion der Bindegewebszellen stimulieren. Zum anderen werden durch die zahlreichen Einstiche kleinste Mikrokanäle eröffnet, durch die Anti-Aging oder auch regenerierende Wirkstoffe tief ins Gewebe gelangen. Ein körpereigener Regenerationsprozess beginnt und einige Wochen nach der Behandlung wird die Haut durch den verstärkten Elastin- und Kollagenaufbau deutlich straffer und ebenmäßiger. Grobe Poren werden verringert, Narbenstrukturen regeneriert und feine Äderchen und Pigmentstörungen bilden sich zurück.

Bei einem kosmetischen Microneedling wird mit einer Eindringtiefe von maximal 0,5 mm behandelt. Das ist die maximale Eindringtiefe, mit der eine kosmetische Fachkraft behandeln darf. Ein medizinisches Micro-Needling hat eine Eindringtiefe über 0,5 mm und darf nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden.

 

Bei einer Behandlung mit einer Eindringtiefe bis 1 mm oder kleinen Arealen ist keine Betäubung erforderlich. Für großflächige Behandlungen mit einer Eindringtiefe von 1,0 mm – 2,5 mm wird vor der Behandlung eine Betäubungscreme aufgetragen.

 

Das kosmetische Micro-Needling empfiehlt sich für Patienten mit sehr empfindlicher Haut und dem Wunsch nach einer wirkungsvollen, jedoch etwas schonender Anfangsbehandlung mit geringer Ausfallzeit.

Um ein optimales Ergebnis der Behandlung zu erreichen, werden je nach Körperregion und Indikation mindestens 3 – 6 Anwendungen im Abstand von 4 – 8 Wochen empfohlen.

Bei oberflächigen Indikationen sieht man die ersten Ergebnisse bereits nach ca. 2 Monaten. Bei tieferen Hautläsionen wie Faltenentwicklung und Narben sind Ergebnisse frühestens nach 6 Monaten zu erwarten. Die Ergebnisse sind dauerhaft, es wird allerding jährlich eine Auffrischung von 1 – 2 Behandlungen zur Erhaltung empfohlen.

Das Micro-Needling kann am gesamten Körper durchgeführt werden und ist für folgende Indikationen besonders geeignet  

– Anti-Aging und Hautregeneration im Gesicht, Hals, Dekolleté, Hände

– Narben, Aknenarben und Dehnungsstreifen  

– Rote Äderchen und Couperose

– Unreine Haut

Nach einem medizinischen Micro-Needling ist die Haut für ca. 1 – 2 Tage leicht geschwollen und gerötet. Sie kann sich schälen und fühlt sich erwärmt an, wie nach einem starken Sonnenbad. Bei speziellen Hauttypen können auch kleinste punktuelle Hämatome (sog. Petechien) auftreten, die in der Regel nach 1-2 Tagen wieder zurückgehen. Diese Hauterscheinungen können bei Bedarf mit einem leichten mineralischen Puder abgedeckt werden.

 

Eine feuchtigkeitsspendende Heimpflege sowie die Verwendung eines Sonnenschutzes ist im Anschluss der Behandlung dringend notwendig.

Die Behandlung mit dem Micro-Needling darf beifolgenden Indikationen nicht durchgeführt werden:

• Allergien auf einen der Inhaltsstoffe

• Autoimmunerkrankungen

• Akute und chronische Hauterkrankungen der zu behandelnden Hautareale

• Diabetes

• Epilepsie, Multiple Sklerose

• Medikamenteneinnahme

• Hautkrebs

• Schwangerschaft und Stillzeit